Nachfrage nach dem Bildungspaket steigt

Schon über 1 Million Euro für Kinderförderung ausgezahlt

Das Bildungspaket unterstützt seit 2011 Familien mit geringem Einkommen dabei, ihren Kindern beispielsweise den Besuch eines Sportvereins, der Musikschule oder die Teilnahme am Mittagessen in Schule oder KiTa zu ermöglichen. Auch Nachhilfe, Klassenfahrten oder die Anschaffung von Schulmaterial werden gefördert. Seit Jahresanfang hat die KoBa Harz schon mehr als eine Million Euro für die Unterstützung von Kindern ausgezahlt.

Januar Februar März April Mai Juni Juli August GJ 2015 gesamt
Mittag gesamt 36.366,57 69.464,35 22.282,79 93.843,28 22.927,10 96.926,91 44.960,53 65.532,92 452.304,45
Schulbedarf gesamt 370,00 111.460,00 5.730,00 1.598,76 690,00 330,00 1.080,00 238.090,00 359.348,76
Lernförderung 2.621,00 13.440,90 75,00 3.676,00 6.878,00 11.759,11 17.621,70 2.857,25 58.928,96
Teilhabe 5.544,87 5.631,89 6.852,20 6.085,74 5.681,93 6.195,96 7.376,39 5.631,82 49.000,80
Schülerbeförderung 0,00 0,00 0,00 40,00 0,00 80,00 0,00 0,00 120,00
Klassenfahrten 12.623,86 21.654,63 30.360,90 36.987,17 33.737,92 20.327,90 16.866,22 6.781,15 179.339,75
Gesamt 57.526,30 221.651,77 65.300,89 142.230,95 69.914,95 135.619,88 87.904,84 318.893,14 1.099.042,72

Zuschuss zum Mittagessen in Schule und KiTa: 452.304 Euro
Spitzenreiter bei der Nachfrage nach Leistungen aus dem Bildungspaket ist der Zuschuss zum Mittagessen in Schule oder KiTa. Dabei zahlen die Eltern pro Mittagessen nur einen Euro, den Rest der Rechnung übernimmt die KoBa Harz. Anspruch haben Familien mit Hartz IV, Wohngeld oder Kindergeldzuschuss. Mehr als 4500 Anträge konnten seit Jahresbeginn bewilligt werden. Bis Mitte August zahlte die KoBa schon fast eine halbe Million Euro zum Mittagsessen dazu.

Zuschuss zum Schulbedarf: 359.349 Euro
Damit zum Schulstart alles Wichtige im Ranzen ist, wird der Bildungspaket-Zuschuss zum Schulbedarf immer zum Schuljahresbeginn und zum Halbjahr ausgezahlt. Jedes Kind in einer Familie mit Hartz-IV-Bezug erhält im August automatisch 70 Euro. Familien mit Wohngeld oder Kindergeldzuschlag können die Hilfe bei der KoBa beantragen.

Zum diesjährigen Schulbeginn haben 3.400 Kindern aus dem Harzkreis den Zuschuss zum Schulbedarf erhalten, allein im August wurden damit 238.090 Euro ausgezahlt. Rechnet man den Zuschuss von 30 Euro zum Schulhalbjahr im Februar dazu, dann unterstützte die KoBa hilfebedürftige Familien in diesem Jahr mit rund 360.000 Euro bei der Anschaffung von Schulbedarf.

Zuschuss zu Ausflügen und Klassenfahrten: 179.340 Euro
Vor allem im Frühjahr und Frühsommer stehen zahlreiche Kita-Ausflüge und Klassenfahrten an. Damit auch Kinder aus Familien mit geringem Einkommen mitfahren können, bezahlt das Bildungspaket die Kosten in tatsächlicher Höhe. Anspruch haben Familien mit Hartz IV, Wohngeld oder Kindergeldzuschuss. Seit Jahresbeginn konnte die KoBa 1.611 Mal das Dabeisein von Kindern bei gemeinsamen Touren ermöglichen und hat seit Jahresbeginn fast 180.000 Euro für Ausflüge und Klassenfahrten ausgezahlt.

Finanzierung von Lernförderung: 58.929 Euro
Das Bildungspaket unterstützt Kinder aus Familien mit Hartz IV, Wohngeld oder Kindergeldzuschuss auch im Bereich der Nachhilfe, wenn die wesentlichen Lernziele nicht erreicht werden und von der Schule angebotene Förderangebote nicht ausreichen. Übernommen werden Kosten in tatsächlicher Höhe entsprechend ortsüblichen Preisen und dem durch die Schule festgestellten Förderbedarf. Besonders im Februar, Juni und Juli wurde der Zuschuss zur Lernförderung verstärkt in Anspruch genommen. Seit Jahresbeginn hat die KoBa fast 60.000 Euro für die Unterstützung von Nachhilfe ausgezahlt.

Unterstützung gesellschaftlicher Teilhabe: 49.001 Euro
Eine Mitgliedschaft im Verein oder das Erlernen eines Musikinstruments schaffen wichtige Fundamente für das spätere Leben. Damit dies nicht am Geldbeutel der Eltern scheitert, unterstützt das Bildungspaket Kinder aus Familien mit Hartz IV, Wohngeld oder Kindergeldzuschuss auch bei der Sozialen Teilhabe mit 10 Euro pro Monat. Mit dem Zuschuss können auch Ferienfreizeiten oder Ausrüstungsgegenstände für die Ausübung eines Sports finanziert werden. Fast 50.000 Euro hat die KoBa in diesem Jahr für die Unterstützung in diesem Bereich ausgezahlt. Würden alle anspruchsberechtigten Kinder die ihnen zustehenden 10 Euro monatlich abrufen, könnte das kommunale Jobcenter aber noch rund eine Million Euro mehr im Jahr für die Förderung auszahlen.

Leider nutzen nicht alle Eltern das Angebot. Deshalb setzt die KoBa seit 2011 auf die Kooperation mit regionalen Akteuren wie dem KreisSportBund Harz (KSB). Ziel der KoBa ist es deshalb, so viele Kinder und Eltern wie möglich über die Fördermöglichkeiten zu informieren. „Bei den Kindern muss man anfangen“, erklärt Claudia Langer, Eigenbetriebsleiterin der KoBa Harz. Claudia Langer ermutigt alle Eltern sich im Sinne ihrer Kinder bei KoBa oder KSB über die Möglichkeiten der Förderung durch das Bildungspaket zu informieren. „Der Antrag ist ein Blatt Papier mit wenigen Kreuzen. Die Bewilligungsquote liegt bei über 90%. Wer einen Antrag stellt, der bekommt die Förderung in der Regel auch.“

Umfassende Informationen zu allen Leistungen des Bildungspaketes und die Formulare zur Antragsstellung für den Landkreis Harz erhalten Interessierte auf der Webseite www.but-harz.de. Weiterreichende Fragen rund um das Bildungspaket beantworten die Ansprechpartner der KoBa gern. Sie erreichen sie unter der Telefonnummer 03943 58-3210.